Aktuelles

aus Nienhagen

Corona - wichtige Informationen

Corona - Wichtige Telefonnummern, wenn Sie eine Auskunft oder ärztliche Hilfe benötigen:

 

Bürgertelefon der Niedersächsischen Landesregierung
0511/1206000

Landesgesundheitsamt:
0511/4505555

Bundesgesundheitsministerium:
030/346465100

Ärztl. Bereitschaftsdienst:
116 117

Hotline Gesundheitsamt Celle:
05141/916 5000

Kess-Nienhagen für Fragen zum Thema Corona:
05144/97 06 27

Impftermine / Testungen

Seit dem 1. Oktober 2021 ist der Betrieb der niedersächsischen Impfzentren vollständig auf mobile Impfzentren umgestellt.

 Ihre Corona-Schutzimpfung können Sie bei Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt, einer anderen impfbefähigten niedergelassenen Ärztin bzw. Arzt oder bei einer Betriebsärztin bzw. –arzt erhalten.

Die Landkreise und kreisfreien Städte sowie die Region Hannover impfen im Auftrag des Landes Niedersachsen darüber hinaus mit mobilen Impfteams zum Beispiel in Alten- und Pflegeheimen, in Wohnquartieren sowie an Schulen und weiteren öffentlichen Orten.

 

Testungen - Was ändert sich ab dem 11. Oktober 2021?

Mittlerweile kann allen Bürgerinnen und Bürgern ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden. Daher beendet der Bund das Angebot kostenloser Bürgertests für alle mit Wirkung vom 11. Oktober 2021. Personen, für die keine Möglichkeit besteht, einen vollständigen Impfschutz zu erlangen, haben auch weiterhin die Möglichkeit, sich mindestens einmal wöchentlich kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen. Das sind folgende Personengruppe:

  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind.
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.
  • Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus selbst in Absonderung begeben mussten, können sich kostenlos testen lassen, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist.
  • Bis zum 31. Dezember 2021 können sich alle, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind, kostenlos testen lassen. Das Gleiche gilt auch für Schwangere. Zwar besteht für diese Personen seit August bzw. September 2021 eine generelle Impfempfehlung der ständigen Impfkommission. Um diesen Personen ausreichend Zeit zu gewähren, sich über die bestehenden Impfangebote zu informieren und einen vollständigen Impfschutz zu erlangen, haben sie bis Ende des Jahres weiterhin einen Anspruch auf kostenlose Testung.
  • Auch Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen geimpft wurden, können sich bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos per Schnelltest testen lassen.
  • Außerdem können Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, sich kostenlos mittels Schnelltest testen lassen.

Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, weil beispielsweise bestimmte Vorerkrankungen vorliegen, benötigt ein entsprechendes Zeugnis. Aus diesem muss der Grund hervorgehen, warum eine Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 nicht möglich ist. Die Angabe einer Diagnose ist nicht erforderlich. Ausgestellt wird das Dokument von einem Arzt. Schwangere können ihren Mutterpass als ärztliches Zeugnis verwenden.

veröffentlicht am

Zurück

Nienhagen entdecken

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).