Aktuelles

aus Nienhagen

DOMA - Eine Reise durch die Welt der Worte und Melodien

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Eigentlich kaum zu beschreiben - gleich zwei großartige Künstlerinnen kommen nach Nienhagen.

Jessy James La Fleur, begleitet von der Cellistin Natasha Jaffe, wird uns  im Laurentius Park am Jahnring über 90 Minuten zu einer Reise durch die Welt der Worte und Melodien einladen und damit offiziell ihre erste CD vorstellen.

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen”, sagt ein Sprichwort– doch Jessy James LaFleur erzählt eben nicht von Vergnügungsfahrten:
Sie hat auf ihren vielen Etappen das Leben von allen Seiten betrachten können und damit meint sie nicht nur ihr Wandern zwischen den Ländern und Kulturen, sondern auch zwischen den Menschen und den verschiedenen Zuständen der Gesellschaft.Die vielen Erfahrungen und Eindrücke hat die ostbelgische SpokenWord-Künstlerin in poetischen Werken verarbeitet und auf ihrem ersten Album “DOMA - A home for a paper plane” verewigt.
DOMA bedeutet wortwörtlich „zu Hause“ und beschreibt einen Ort, den Jessy James LaFleur nie gefunden hat und längst nicht mehr sucht;
Sie ist ein Papierflieger, der von einem Ort zum nächsten segelt und Texte liest, die vom Gehen handeln, aber auch vom Ankommen, vom gelebten Aktivismus und der Sehnsucht nach einer echten Heimat.
Untermalt werden ihre Geschichten von den melodischen Klängen der Berliner Cellistin Natasha Jaffe, die für die aufrüttelnden und emotionalen Beiträge exklusive Stücke komponiert hat, die auf der Bühne live wiedergeben werden und mit Jessys Zeilen zu verschmelzen scheinen.

DOMA ist eine biographische SpokenWord-Performance im besten Sinne – eine ebenso unterhaltsame wie intime Offenbarung vor einem Publikum, das nah herangelassen wird an die Lebensgeschichte einer überzeugten Nomadin, die exemplarisch und doch exzeptionell hervortritt auf eine Bühne – weil sie etwas zu erzählen hat und weil sie weiß, dass es in dieser Welt mehr gibt das uns eint, als uns trennt.

Ich danke der evangelischen Kirchengemeinde, dass wir das Konzert im wunderschönen Park durchführen dürfen. Nur bei ganz schlechtem Wetter wechseln wir in den Hagensaal. Wichtig ist, dass die Plätze beschränkt sind. Sie können sich aber einen Sitzplatz mit ihrer Anmeldung sichern. Der Eintritt ist frei, es geht nur ein kleiner Hut herum.
_____

Jörg Makel
Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen
Mobil: 0173 6232551

veröffentlicht am

Zurück

Nienhagen entdecken

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).