Aktuelles

aus Nienhagen

Hagenmarkt Nienhagen feiert Geburtstag

Vor genau einem Jahr zerschnitten Marktmeister Wilfried Schumacher und Bürgermeister Jörg Makel das Band zur Eröffnung des Hagenmarktes Nienhagen. Mehr als zehn Anbieter waren es damals und heute?  Es sind nicht weniger geworden, an manchen Marktagen zaubern über 12 oder 13 Marktstände ein buntes Bild auf den Herzogin-Agnes-Platz. Und fast schon traditionell treffen sich einige Bürgerinnen und Bürger zum Ausklang des Markttages auf ein Bier oder ein alkoholfreies Getränk.  Und zum Plausch natürlich, bei dem es um alles geht, manchmal auch um kommunale Politik!

Unter den Gratulanten zum "Einjährigen“ waren auch Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer und die Regionalmanagerin der Leader-Region Gudrun Viehweg.

„Wir haben Stammkunden, die wir jeden Freitag auf dem Markt sehen,“ sagt Marktleiter Wilfried Schumacher, „davon können wir gern noch mehr haben“. Aber grundsätzlich sind die Anbieter erstmal zufrieden und haben um ein weiteres Jahr verlängert. Und aktuell wollen wir den Markt noch um weitere Angebote erweitern. Wer bei uns mitmachen will, kann sich gern bei mir melden. Gern würden wir die Angebotspalette erweitern auf ein Angebot von mehr Brot, Kuchen und Käse….

„Großes Glück haben wir mit unserem Marktleiter,“ sagt Bürgermeister Jörg Makel, „er sorgt sich um die Zufriedenheit der Anbieter und Kunden, ist Ansprechpartner für Ideen und zaubert aus eigener Tasche das eine oder andere Event.  Und wenn mal was nicht richtig rund läuft, bringt er die Räder wieder zum Laufen. Und das alles im Ehrenamt!“

Zum ersten Geburtstag gab es ein rundes Programm. Neben einer Hüpfburg, eine Eismaschine, Bratwurststicks und das kühle Blonde und es wurde Musik gemacht. Erst die Nienharmoniker vom Gesangsverein Nienhagen und dann "Klangkörper", also vier jung gebliebene Sangeskünstler mit einem Repertoire aus vier Jahrzehnten.  Und die Beschicker hatten drei Präsentkörbe gefüllt, die zur Verlosung kamen.  In diesen befanden sich nur Produkte, die es auf dem Markt gibt und aus der Region stammen, Gemüse, Obst, Wurst, Aufstriche, Honig, Säfte usw...

Der Hagenmarkt hat seinen Platz in Nienhagen gefunden. Damit er auch nach dem zweiten Geburtstag hier mit frischen Produkten überraschen kann, ist nur eines wichtig: Einmal in der Woche auf den Supermarkt verzichten und zum Einkauf auf den Markt gehen.

 

Zu den Fotos:

Kamen zum Geburtstag:  Die Nienharmoniker vom Gesangverein Nienhagen, die "vier" Klangkörper mit hausgemachter Musik und die Samtgemeindebürgermeisterin mit einem Überraschungsgeschenk, sowie Frau Halm aus Nienhagen, die vom Marktleiter den ersten Preis übernehmen konnte.

Jörg Makel

Bürgermeister der Gemeinde Nienhagen

veröffentlicht am

Zurück

Nienhagen entdecken

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).