Aktuelles

aus Nienhagen

Kunst

Poesi im Sinnesgarten

In Nienhagen stritten junge Künstler um den Hachestab

Was passt besser zu einem Sinnesgarten als ein lauer Sommerabend voller Poesie und netten Menschen ? Diese kamen letzte Woche in den Sinnes-und Bewegungsgarten nach Nienhagen. Mitten im kleinen Park unter bunter Blumenpracht war die Bühne - wie konnte es ansprechender nicht sein, inmitten der großen Sonnenuhr aufgebaut. Acht junge Poeten trugen vor über 100 Besuchern ihre Texte vor und ließen Sie vom Publikum bewerten um zunächst die drei Finalisten auszuwählen. In der Vorrunde sorgte vor allem die aus Celle stammende Slammerin Bianca Sammler für absolute Stille mit ihrem Text über Trauer und Tod, Hoffnung und Zuversicht.

Nach einer kleinen Pause, in der für alle gekühlte Getränke gereicht wurden, ging es um den von der gemeinde Nienhagen ausgesetzten Preis - einen handgefertigten Hachestab, also dem Stab, der im Hagendorf früher vom Hachmeister getragen wurde.

Über den Gewinner entschied dann die Geräuschkulisse des jeweiligen Applaus. Hier konnte sich ganz knapp die junge Künstlerin Lippi Pangstrumpf (Künstlername) mit ihrem Text zur MUSS-Allergie durchsetzen.

Die Mitorganisatorin des Abends, Jessy James La Fleur, hatte wieder einmalige und einzigartige junge Menschen nach Nienhagen geschickt. Mitreißende, sehr emotionale - aber auch humorvolle und zeitkritische Texte bewiesen, wie schnell großartige junge Kunst einen guten Raum an einem schönen Platz einnehmen kann.

veröffentlicht am

Zurück

Nienhagen entdecken

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).