Ereigniswiese

Kultur & Freizeit

in Obstbaum als bleibende Erinnerung

... an einen runden oder besonderen Geburtstag, ein Familienfest, Jubiläum, zur Geburt, Hochzeit ...

Die Gemeinde Nienhagen knüpft mit der Ereigniswiese am Ortsrand an eine alte Tradition an. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können hier zur Geburt und Hochzeit, zu großen Geburtstagen, zu Familienfesten und zu Jubiläen einen gespendeten Baum zur Erinnerung pflanzen.

Machen Sie doch auch mit und bestellen Sie einen Baum!

Laden Sie das Formular gleich herunter

2016

Ereigniswiese und Sinnesgarten der Gemeinde Nienhagen erhalten weitere Ereignisbäume

Im Leben eines Menschen gibt es viele besondere Ereignisse. Für drei Nienhäger Familien und viele Freunde war dies der Grund Ende November, bei herbstlichem Wetter, auch etwas Besonderes auf der Ereigniswiese zu tun.

Wie für ihren ersten Sohn Jonas-Nikan pflanzten Eltern, Familie und Freunde für ihren Henri Joon Beckmann einen Apfelbaum als Erinnerung an seine Geburt. Eine glückliche Kindheit für Henri und eine reichliche Ernte für seinen Apfelbaum.

Vor 25 Jahren kam Familie Hartmann nach Nienhagen. Aus den Neubürgern sind inzwischen überzeugte Nienhäger geworden. Als besondere Erinnerung pflanzte das Ehepaar ebenfalls einen Apfelbaum und wünscht sich viele weitere Jahre.

Herr Lindhorst von der VGH konnte nach einem langen Arbeitsleben in den verdienten Ruhestand gehen. Anlässlich der Verabschiedung erhielt er einen Apfelbaum, der ebenfalls jetzt auf der Ereigniswiese gepflanzt wurde. Gesundheit und einen ausgeglichenen Ruhestand.

Auch der Schulabschluss ist ein besonderer Tag im Leben eines jungen Menschen. Von ihrer Familie bekam Nusret Kaftan einen Apfelbaum von der Familie. Gemeinsam pflanzten sie ihn am Sinnesgarten im Dorfzentrum. Eine erfolgreiche Zukunft mit vielen „Blüten und Früchten“.

Die Gemeinde Nienhagen wünscht allen Beschenkten viel Glück und alles Gute. Besuchen Sie mal Ihren Obstbaum und freuen sich über die schönen Blüten im Frühjahr und die leckeren Früchte im Herbst.

2015

Ein Apfelbaum und eine Zwetschge ergänzen die Ereigniswiese

Im Leben eines Menschen gibt es viele besondere Ereignisse. Für zwei Nienhagener Familien war dies der Grund auch etwas Besonderes zu tun.

Onkel und Tante von Ole Henrik Syrnik schenkten ihrem Neffen zur Geburt einen Apfelbaum. Die Eltern packten stellvertretend für Ole ordentlich zu und pflanzten den Baum auf die Ereigniswiese. Beide, Ole und sein Baum, sollen prächtig wachsen und sich gut entwickeln. Und wenn der Apfelbaum dann bald Früchte trägt, kommt Ole bestimmt mal vorbei, um zu naschen.

Frau von Radinger feierte ihren 60. Geburtstag und pflanzte zur Erinnerung eine Zwetsche auf der Ereigniswiese. Der Baum wird sie hoffentlich noch lange an diesen besonderen Tag erinnern. Auch Herr von Radinger hatte schon einen Baum zu seinem 60. Geburtstag auf der Ereigniswiese gepflanzt und beide stehen zufällig fast nebeneinander.

Die Gemeinde Nienhagen wünscht alles Gute und freut sich über die neuen Obstbäume auf der Ereigniswiese.

Wie für ihren ersten Sohn Jonas-Nikan pflanzten Eltern, Familie und Freunde für ihren Henri Joon Beckmann einen Apfelbaum als Erinnerung an seine Geburt. Eine glückliche Kindheit für Henri und eine reichliche Ernte für seinen Apfelbaum.

Vor 25 Jahren kam Familie Hartmann nach Nienhagen. Aus den Neubürgern sind inzwischen überzeugte Nienhäger geworden. Als besondere Erinnerung pflanzte das Ehepaar ebenfalls einen Apfelbaum und wünscht sich viele weitere Jahre.

Herr Lindhorst von der VGH konnte nach einem langen Arbeitsleben in den verdienten Ruhestand gehen. Anlässlich der Verabschiedung erhielt er einen Apfelbaum, der ebenfalls jetzt auf der Ereigniswiese gepflanzt wurde. Gesundheit und einen ausgeglichenen Ruhestand.

Auch der Schulabschluss ist ein besonderer Tag im Leben eines jungen Menschen. Von ihrer Familie bekam Nusret Kaftan einen Apfelbaum von der Familie. Gemeinsam pflanzten sie ihn am Sinnesgarten im Dorfzentrum. Eine erfolgreiche Zukunft mit vielen „Blüten und Früchten“.

Die Gemeinde Nienhagen wünscht allen Beschenkten viel Glück und alles Gute. Besuchen Sie mal Ihren Obstbaum und freuen sich über die schönen Blüten im Frühjahr und die leckeren Früchte im Herbst.

2014

  • Apfel Alkmene: Lothar Franke 20 Jahre Ratsarbeit
  • Apfel Jakob Lebel: Tino Bader Konfirmation
  • Kirsche: Paula Christmann Konfirmation

2013

  • Apfel Landsberger Renette: Herr Schlussat 60. Geburtstag
  • Apfel Cox Orange: Marion + Michael Hüster Silberhochzeit
  • Birne: Gabriele Janz besonderer Tag 1. März 2010
  • Apfel Roter Trierer Weinapfel: Sarah Weithöner + Sven Stehning Hochzeit
  • Apfel Geheimrat Oldenburg: Leticia Hohm Geburt

Bereits am 10. Januar 2013 feierte Herr Schlussat seinen 60. Geburtstag. Als Geschenk erhielt er einen Obstbaum für die Ereigniswiese der Gemeinde Nienhagen. Für eine Pflanzung war es jedoch viel zu kalt.
Am 13. April 2013 schien die Sonne und Herr Schlussat pflanzte in Anwesenheit seiner Frau und den Nachbarn seinen Apfelbaum als bleibende Erinnerung.
Möge Herr Schlussat und der Apfelbaum gemeinsam alt werden und der Baum ihm bald reichlich Früchte bringen. Die Gemeinde Nienhagen wünscht Herrn Schlussat alles Gute und freut sich über den neuen Obstbaum.
Tipp: Das Foto vergrößert sich durch anklicken!

Die Gemeinde Nienhagen pflanzt ersten Klima-Baum

Die ungewöhnlich heftig ausfallenden Wetterereignisse der letzten Monate und des Wochenendes zeigen uns immer deutlicher, dass sich unser Wetter und die Jahreszeiten verändern.

Von der Kommunalen Umwelt Aktion wurde deshalb u.a. die Kampagne „“Bäumchen wechsle dich – Klimawandel zum Anfassen“ initiiert. Die Wissenschaft geht derzeit davon aus, dass sich die Artenzusammensetzung unserer Laubbäume in den nächsten Jahren verändern wird und einige Baumarten verschwinden. Von der Universität Dresden wurde dazu eine sogenannte Klimaartenliste (KLAM-Liste) mit den, nach heutigem Wissensstand, klimaresistenten Baumarten zusammengestellt. Diese stressresistenten Arten können sowohl mit längerer Trockenheit im Sommer sowie mit Starkregenereignissen und Frost umgehen.

Am 9. November um 11.30 pflanzen der Bürgermeister Jörg Makel und Ratsmitglieder im Bereich des geplanten Sinnesgartens im Dorfzentrum den ersten „Klimabaum“ als Startsignal für die Beteiligung an der Kampagne „Bäumchen wechsle dich – Klimawandel zum Anfassen“. Die Baumpflanzung wird durch die Stiftung IntEF-U.A.N. mit 250,00 EUR finanziell unterstützt.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Mit der öffentlichen Anpflanzung des „klimawandelresistenten Baumes“ soll die Bevölkerung für die Veränderungen, die durch den Klimawandel zu erwarten sind, sensibilisiert werden. Neben dem Baum wird ein entsprechendes Schild auf diese Zusammenhänge hinweisen. Zusätzlich ist die Veröffentlichung zweier Faltblätter zum Klimawandel vorgesehen.

Zeitgleich pflanzen die FDP und Herr Delic von den Jahnstuben Erinnerungsbäume anlässlich ihrer Jubiläen im Bereich des Sinnesgartens.

2012

  • Apfel Celler Dickstiel: Jonas-Nikan Beckmann Geburt
  • Hauszwetsche: Jörg Engelhard Spende für Solaranlage
  • Schattenmorelle: Kathl. Kirche 50 Jahre
  • Quitte Leskovac: Jörg Makel Ehrung 20 Jahre Ratsarbeit
  • Klarapfel: Annegret Linau 20 Jahre Ratsarbeit
  • Apfel Ingrid Marie: Sophie Bader Konfirmation
  • Apfel: Ehepaar Alpers Diamantene Hochzeit
  • Apfel Berlepsch: Herr Mohwinkel + Herr Schmidt Ehrung Feuerwehr
  • Apfel Gravensteiner: Herr Klamer Ehrung Rektor Realschule
  • Hauszwetsche: Herr von Radinger 60. Geburtstag

2011

  • Apfel Jonagold: Herr Pries 70. Geburtstag
  • Apfel Alkmene: Herr Teschmit 60. Geburtstag
  • Apfel Alkmene: Herr Müller Ersatz Fällung/Baumschutzsatz.

2007

  • Zwetsche: Peter Welzien Taufe
  • Süßkirsche: Baron Goldene Hochzeit

2006

  • Apfel Roter Boskop: Jens/Lorelei Heins Geburt
  • Zwetsche: Abraham 70. Geburtstag

2005

  • Apfel Roter Boskop: Eichstedt Hochzeit
  • Bühler Zwetsche: Ersatzpflanzung für Fällung/Baumschutzsatzg.

2004

  • Apfel 2× Schöner von Boskop: Ersatzmaßnahme Bahnhofstraßenausbau
  • Birne 2× Köstliche von Charneu: Ersatzmaßnahme Bahnhofstraßenausbau

2003

  • Apfel Geheimrat Oldenburg (Herbstapfel): KESS
  • Apfel Ersatz Celler Dickstiel: Himmelmann Hochzeit

2002

  • Apfel Kaiser Wilhelm: Ronska/Gawron Hochzeit

Nienhagen entdecken

Diese Karte verwendet Google Maps. Wenn Sie auf diesen Text klicken wird eine Verbindung zu den Google Servern hergestellt, wobei zwangsläufig Ihre IP-Adresse übermittelt wird. Sie erklären Sich durch einen Klick auf diesen Text damit einverstanden und akzeptieren die Datenschutzbestimmungen von Google (nachzulesen auf www.google.de/datenschutz).